Teepflanze Camellia sinensis

Camellia sinensis


Die bekannteste Art der Gattung ist der Teestrauch und auch von wenigen weiteren Arten werden die Blätter zur Teegewinnung verwendet. Einige Arten und viele Hybriden werden als Zierpflanzen genutzt. Es gibt eine Reihe von Arten, die zur Produktion von Kamelienöl verwendet werden. Es gibt auch Arten mit essbaren Blüten. In der Teezeremonie Japans (wabi chan) werden neben den Blättern Blüten von Kamelien (tsubaki) für die Dekoration in der Tokonoma, vor allem zur Blütezeit im Frühjahr, verwendet. Eine sehr beliebte Sorte ist dabei Camellia japonica ´Shiratama´, aber auch ´Kamohonami´ wird gerne genommen.


Quelle: Wikipedia

Die Teesorte "Grüner Tee"


ERNTEN

1. Die jüngsten Blätter der Pflanze ernten.


TROCKNEN LASSEN

2. Blätter an einem sonnigen Platz für maximal 15 Minuten antrocknen lassen.


ERHITZEN

3. Einen Wok oder eine Pfanne erhitzen und die Blätter für 4 bis 6 Minuten wenden, bis diese weich sind.


BALL ROLLEN

4. Die Blätter in den Händen zu einem kleinen Ball rollen.


TROCKNEN LASSEN

5. Die Bällchen bei Raumtemperatur für einen Tag trocknen lassen.


GENIESSE

6. Grüner Tee bei 80°C aufgießen!

Erstellt von www.kamelien-garten.de